Die Touren

Wir fahren in bis zu drei geführten Gruppen, die mit unterschiedlicher Geschwindigkeit unterwegs sind und nach Möglichkeit und Bedarf auch unterschiedlich lange Strecken fahren.

 

Die Abschnitte messen zwischen 78km und 166km und zwischen 2000hm und 3600hm. So legen wir auf der gesamten Rundfahrt zwischen 645km und 805km und zwischen 13.600hm und 17.800hm zurück.

 

Nicht auf jeder Etappe gibt es Abkürzungsmöglichkeiten. Der längste Tagesabschnitt, den alle Teilnehmenden zurücklegen können sollten, hat 150km und 2.700hm.

Etappe 1

Sonntag, 4. August 2019

 

Giessbachfälle – Winterlücke – Sustenpass – Altdorf
(98km / 2700hm)

 

Abkürzung: Winterlücke auslassen
(90km / 2000hm)

Etappe 2

Montag, 5. August 2019

 

Altdorf – Klausenpass – Kerenzerberg – Chur
(137km / 2400hm)

Etappe 3

Dienstag, 6. August 2019

 

Chur – Lenzerheide – Albulapass – Pontresina
(78km / 2500hm)

 

Verlängerung: Berninapass
(108km / 3000hm)

Etappe 4

Mittwoch, 7. August 2019

 

Pontresina – Malojapass – Splügenpass – Splügen
(96km / 2000hm)

 

Verlängerung: Juf
 (166km / 3600hm)

Etappe 5

Donnerstag, 8. August 2019

 

Splügen – Passo del San Bernardino – Gotthardpass – Andermatt
(150km / 2700hm)

Etappe 6

Freitag, 9. August 2019

 

Andermatt – Furkapass – Grimselpass – Grosse Scheidegg – Giessbachfälle
(146km / 3400hm)

 

Abkürzung: Grosse Scheidegg auslassen
(94km / 2000hm)